Stellenangebote

Elternzeitvertretung gesucht: wissenschaftliche/r pädagogische/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

ab dem 1. Januar 2020, befristet bis vorauss. 31. Dezember 2020, Entgeltgruppe 13 TVöD-VkA, 30 Wochenstunden

In der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz ist ab 1. Januar 2020 die Stelle einer/eines wissenschaftlichen pädagogischen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (m/w/d) im Rahmen einer Elternzeitvertretung mit 30 Wochenstunden, befristet voraussichtlich bis 31. Dezember 2020, zu besetzen.

Das Entgelt erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD-VkA.

Aufgabengebiet:

  • Entwicklung von Bildungsprogrammen, Studientagen und Seminaren für unterschiedliche Adressaten (Jugendliche und Erwachsene) und deren Umsetzung
  • Erarbeitung von neuen Vermittlungsformen und Bildungsangeboten
  • Vor- und Nachbereitung der Fortbildungsseminare für Fach- und Lehrkräfte in Yad Vashem (in Absprache mit der Landeszentrale für politische Bildung und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie)
  • Betreuung von deutsch-israelischen Jugendbegegnungen

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit Bezügen zum Thema „Nationalsozialismus und Verfolgung der europäischen Juden“
  • Gute Kenntnisse von Land, Gesellschaft und Kultur Israels
  • Persönliche Erfahrungen im deutsch-israelischen (Jugend-)Austausch
  • Kreativität und Erfahrung bei der pädagogischen Vermittlung historischer Inhalte und praktische Erfahrung im Bereich der Gedenkstättenpädagogik
  • Erfahrungen in der Seminararbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen
  • Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten
  • Im Hinblick auf Besucherinnen und Besucher aus dem Ausland und zur Pflege der internationalen Kontakte ist die verhandlungssichere schriftliche und mündliche Beherrschung zumindest der englischen Sprache Voraussetzung
  • Weitere Fremdsprachenkenntnisse sind vorteilhaft.

Bewerbungsfrist: 11. Oktober 2019

Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Hinweise:

  • Bewerbungen per eMail mit Anhängen werden aus sicherheitstechnischen Gründen nicht bearbeitet.
  • Aus Kostengründen werden Bewerbungsunterlagen nur per beigefügtem Freiumschlag zurückgesandt.
  • Wir bitten darum, auf aufwendige Bewerbungsmappen zu verzichten.

Bewerbungen sind an Frau Dr. E. Gryglewski, Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz, Am Großen Wannsee 56-58, 14109 Berlin zu richten.

 

 

Praktikumsplätze

Wir bieten derzeit nur in der Joseph Wulf Mediothek Praktikumsplätze an.

Mehr Infos finden Sie hier.

Bewerbungen für Praktika in den anderen Abteilungen des Hauses sind erst wieder für 2020 möglich.