Lesung zur Bücherverbrennung 2022
Verfolgte Journalist*innen

Die Lesung in Erinnerung an die Bücherverbrennung vor 89 Jahren nimmt in diesem Jahr verfolgte Journalist*innen in den Blick.

Programm

19 Uhr: Einführungsvortrag

Deniz Yücel: Das Engagement des PEN-Zentrums angesichts von Verfolgung, Unterdrückung und Zensur von Publizist*innen

Gelesen werden Texte von Gabriele Tergit, Richard Arnold Bermann, Adelheid Popp und Leo Hirsch.

Lesende: Gesa Ufer (rbb/Deutschlandfunk) • Dr. Florian Klenk (Falter) • Ulrike Winkelmann (taz) • Deniz Yücel (Welt)

Moderation: Dr. Ruth PreusseMonika Sommerer (Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz)

ca. 20 Uhr: Pause / 21 Uhr: Ende der Veranstaltung 

Ort

Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz

Am Großen Wannsee 56-58

14109 Berlin

Zeit

Dienstag, 10. Mai 2022, 19-21 Uhr

Eintritt frei - Anmeldung erforderlich

Das Platzangebot ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich:

veranstaltungen[at]ghwk.de - mit dem Betreff: Lesung zur Bücherverbrennung

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Anmeldung bestätigen müssen!