Inklusion

Die Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz versteht sich als öffentliche Einrichtung in einer vielfältigen Gesellschaft. Wir wollen daher auch im denkmalgeschützten Gebäude Barrieren abbauen und neue Zugänge schaffen.

Barrierefreie Angebote

In der Dauerausstellung bieten technische Mittel Assistenz zur barrierefreien Erschließung der präsentierten Inhalte an. Die barrierefreien Angebote folgen dem 2-Sinne-Prinzip.

Inklusive Themen

Im Rahmen unserer Bildungsangebote ist die Auseinandersetzung mit der Geschichte von Inklusion, den Behindertenverbänden und der Geschichte der Betroffenengruppen im Nationalsozialismus möglich.

Prüfbericht "Reisen für Alle"

Genaue Informationen zur Barrierefreiheit des Hauses finden sich im Prüfbericht des Programms Reisen für Alle. Die barrierefreien PDF geben Auskunft über den Eingangs- und Ausstellungsbereich, den Garten, die Bibliothek, die sanitären Einrichtungen, den Fahrstuhl und die Treppenhäuser sowie die Cafeteria.